normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Schriftgröße:
 
 
BannerbildBannerbild
(03876/) 612 927
RSS-Feed   Link verschicken   Drucken
 

Eine Nacht im Reich der Geister – Grusel-Lesenacht in der BONA Stadtbibliothek Perleberg

27. 01. 2020

Am Abend des 23. Januars 2020 wagten sich Kinder der Klasse 3b aus der Grundschule Karstädt ins Geistereich. Schummriges Licht, unheimliche Geräusche, Fledermäuse an den Balken und viele Spinnweben erwarteten die aufgeregten Gäste, als sie mit ihren Übernachtungsutensilien in der BONA eintrafen.

Bibliotheksmitarbeiterin Petra Sommerfeld-Mader begrüßte alle Kinder, Eltern, die Lehrerin Lindstädt und die pädagogische Mitarbeiterin Ellen Küster herzlich zu einem aufregendem Abend, bei dem das Lesen natürlich im Vordergrund stehen sollte. Bei einem deftigen Pizza-Essen wurde sich für die Nacht gestärkt. Erst dann ging es in die gruslig geschmückte Kinderbuchabteilung.

 

Zu Einstimmung las Frau Sommerfeld-Mader das Märchen „Von einem, der auszog das Fürchten zu lernen“ vor. Dieses Märchen der Gebrüder Grimm war den Kindern bisher noch unbekannt und passte sehr gut zum Motto des Abends. Danach präsentierten einige Schülerinnen und Schüler kurze Gruselgeschichten und kleine Grusel-Elfchen, welche die Stimmung in der Bibliothek noch schauriger werden ließ. Nach einer Verschnaufpause, lustigen Gruselspielen und Rätseln, ging es zu einer Geisterrunde und Mutprobe durch den finsteren Hagen.

 

Es war angenehm warm in der Bibliothek, als alle, ein wenig rotnasig ihre gemütlichen Lager zwischen den Regalen mit den Comics, Krimis und Abenteuerbüchern aufbauten. Mit kleinen Naschereien vom „Spinnenbuffet“ machten es sich sogar die größten Lesemuffel mit einem Buch bequem. Nach einer Gute-Nacht-Geschichte wurde um Mitternacht mit 12 Gongschlägen die Geisterstunde verkündet. Die Kinder waren allerdings so in ihre Geschichten versunken, dass noch ganz lange die Taschenlampen leuchteten. Tief in der Nacht kehrte dann Stille ein und hier und da war sogar ein leises Schnarchen zu hören.

 

Das, liebevoll von den Eltern zubereitete, Frühstück schmeckte köstlich und nach einer gemeinsamen Auswertung dieses Leseabenteuers, gingen alle vergnügt zu ihrem Bus, denn in der Schule stand noch eine Probe für den Karneval an.

 

Die BONA Stadtbibliothek bedankt sich herzlich bei den Begleitern und Organisatoren der Lesenacht sowie den fleißigen Eltern, die mit dem Fahrdienst und dem leckeren Essen zu diesem schönen Erlebnis beigetragen haben.


Lesenächte sind in vielen öffentlichen Bibliotheken zu einem festen Bestandteil lesefördernder Arbeit geworden. Das Lesen wird in dieser Nacht zu einem interessanten Abenteuer, wobei sie die Erfahrung machen, dass Lesen im Klassenverband besonders viel Spaß macht und sie sich über das Gelesene austauschen können. Die Inhalte von Büchern oder Geschichten werden bewusster wahrgenommen und wirken länger nach.

 

Termine für Lesenächte zu unterschiedlichen Themen können in der BONA Stadtbibliothek Perleberg unter der Telefonnummer: 03876/ 61 29 27 oder per E-Mail unter stadtbibliothek@stadt-perleberg.de vereinbart werden.

 

Foto: Stadt Perleberg | Luis Pröpper, Grundschule Karstädt, ganz vertieft in seine Gruselgeschichte.

Unsere Besucher:  708
Veranstaltungen
 
Kontakt
 

BONA Stadtbibliothek

Puschkinstraße 14 | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 612 927
Fax: (03876) 612 930

E-Mail:

 

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag

9.00 bis 12.00 Uhr | 13.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch, Freitag

geschlossen

 
 
Newsletter