normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Schriftgröße:
 
 
(03876/) 612 927
Link verschicken   Drucken
 

BONA Stadtbibliothek Perleberg

Der Eingang zur Stadtbibliothek befindet sich auf dem Innenhof des Wallgebäudes.
Der Eingang zur Stadtbibliothek befindet sich auf dem Innenhof des Wallgebäudes.

Leiterin S. Fritz

Puschkinstraße 14
19348 Perleberg

Telefon (03876) 61 29 27
Telefon (03876) 61 29 28
Telefax (03876) 61 29 30

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.stadtbibliothek-perleberg.de

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag & Donnerstag: 9 bis 12 Uhr & 13 bis 18 Uhr
Mittwoch & Freitag: geschlossen

Informationen rund um die Perleberger Bibliothek

Abschlussfest Bibfit 2012.

 

Objekt auf dem Innenhof des Wallgebäudes. Im Hauptraum befindet sich eine gemütliche Leseecke.

 

Die Stadtbibliothek Perleberg ist eine bedeutende öffentliche Bibliothek im Landkreis Prignitz. Sie befindet sich in der Puschkinstraße 14 in Perleberg im sogenannten Wallgebäude.

 

In der Bibliothek finden sie ein interessantes und vielseitiges Angebot aus der Medienwelt. Neben Büchern, die den Hauptteil unseres Bestandes ausmachen, bieten wir auch Zeitschriften, audiovisuelle und elektronische Medien an.

  

Für Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen Frau Fritz, Frau Wachhals und Frau Sommerfeld-Mader gern zur Verfügung.


 

Zusätzliches Angebot für Leser mit einer Sehbeeinträchtigung in der Stadtbibliothek Perleberg

In der Stadtbibliothek Perleberg gibt es einen neuen Service. Mehr als 40.000 Hörbücher der Deutschen Zentralbücherei für Blinde - speziell für sehbeeinträchtigte Bücherfreunde - können direkt und kostenfrei entliehen werden!

 

Diese Hörbücher umfassen viele Genres und wurden von professionellen Sprechern eingelesen. Das spezielle DAISY-Format erlaubt es, wie in einem richtigen Buch zu blättern, es von der ersten bis zur letzten Seite zu lesen oder einfach von Abschnitt zu Abschnitt oder von Kapitel zu Kapitel zu springen. Auf eine einzige DAISY-CD passen bis zu 40 Stunden lange Hörbücher.

 

Die Mitarbeiterinnen der Bibliothek beraten Sie gern und geben Hilfestellung bei der Auswahl und Bestellung der Hörbücher.

 

Banner: Zusätzliches Angebot für Leser mit einer Sehbeeinträchtigung in der Stadtbibliothek Perleberg


 

Per Mausklick ins digitale Bücherregal!

Seit dem 03.06.2015 steht allen Bibliotheksbenutzern unter ONLEIHE PRIGNITZ ein breit gefächertes Angebot an E-Medien zur Verfügung (www.onleihe.de/prignitz).

 

ONLINE-Katalog:

Mit dem Online-Katalog der Stadtbibliothek Perleberg ist es ab sofort möglich, für jeden Bibliotheksinteressierten in den Medienbestand einzusehen. 

Bibliotheksmitglieder können ihre Medien selbst verlängern und ausgewählte Medien vormerken.

 

Zum Thema "Prignitz" ist ein Internetportal für die Recherche regionalkundlicher Medien der Bibliotheken, Archive und Museen der Mitgliedskommunen des Regionalen Wachstumskerns Perleberg, Wittenberge, Karstädt im Internet unter www.regionalbibliothek-prignitz.de zu finden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

 


Aktuelle Meldungen

Literaturversorgung online – Digitale Medienangebote der Stadtbibliothek nutzbar

(26. 03. 2020)

Obwohl die BONA Stadtbibliothek bis auf Weiteres geschlossen bleibt, besteht immer noch die Möglichkeit, die Onlineangebote der Stadtbibliothek zu nutzen. Angemeldete Nutzer können sich, wie bisher, mit ihrem gültigen Bibliotheksausweis bei der Onleihe anmelden und so das umfangreiche Medienangebot nutzen.

 

Da im Moment keine neuen Bibliotheksausweise ausgestellt werden können, hat die Stadtbibliothek sich dazu entschieden, während dieser Zeit für Interessierte eine kostenfreie digitale Mitgliedschaft anzubieten. Diese Angebt ist „bis zur Wiedereröffnung“ gültig.

 

Wenn Sie an diesem Angebot interessiert sind, können Sie sich per Mail über stadtbibliothek@stadt-perleberg.de anmelden. Bitte geben Sie dafür Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Adresse an. Die E-Mail-Anfragen werden von den Mitarbeiterinnen der Bibliothek bearbeitet und die Interessierten erhalten nach Freischaltung ihres Zugangs eine Benachrichtigung per E-Mail.

 

Auch Lernplattformen bieten Angebote an, um die Lesekompetenz zu fördern bzw. um für Abwechslung zu sorgen. Auf der Homepage des Landesverbandes Brandenburg im dbv e.V. finden Sie unter „Aktuelles“ ein solches Angebot: https://bibliotheksverband-brandenburg.de/aktuelles. Aber auch die „Stiftung Lesen“ bietet ein umfangreiches Angebot an. Dieses ist unter https://www.stiftunglesen.de/ zu finden.

[Per Mausklick ins digitale Bücherregal!]

Foto zur Meldung: Literaturversorgung online – Digitale Medienangebote der Stadtbibliothek nutzbar
Foto: Bild zum digitalen Angebot

Öffentliche Einrichtungen bis auf Weiteres geschlossen

(16. 03. 2020)

Nachdem sich alle Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises Prignitz am Samstag, 14. März 2020, zur Notfallbesprechung in Perleberg trafen, rief ebenfalls Bürgermeisterin Jura am Sonntag, 15. März 2020, zum Krisenstab ins Perleberger Rathaus zusammen.

 

Es ging um Handlungsoptionen im Umgang mit der Gefahr der weiteren Verbreitung des „CoViD“-Virus, Vorgaben und Informationen des Landes Brandenburg und unseres Landkreises Prignitz.

 

Annett Jura hat in der gestrigen Krisensitzung entschieden, dass ab Montag, 16. März 2020 bis auf Weiteres die öffentlichen Einrichtungen geschlossen bleiben. Das betrifft sowohl die Stadtinformation, Großer Markt 12, die BONA Stadtbibliothek, Puschkinstraße 14, das Jugend- und Freizeitzentrum, Wittenberger Straße 91/92, sowie das Stadt- und Regionalmuseum, Mönchort 7-11. „Wir können das Virus nicht verhindern, aber wir können versuchen. die Ansteckung zu verlangsamen“, so Perlebergs Bürgermeisterin. Die Einrichtungen sind dennoch weiterhin per Telefon oder E-Mail zu erreichen.

 

Weitere Informationen gibt die Stadtverwaltung in den kommenden Tagen heraus. Informieren Sie sich regelmäßig auf den Seiten des Landkreises Prignitz unter dem Reiter „Aktuelles“ oder „Gesundheit & Soziales“.

 

Seite mit aktuellen Informationen der Stadt Perleberg (Link)

 

Hinweis:

Alle städtischen Veranstaltungen im Zeitraum vom Samstag, 14. März bis einschließlich Dienstag, 20. April 2020 sind abgesagt. Auf der Perleberger Internetseite befinden sich unter anderen auch Veranstaltungen von Externen, die nicht von der Stadt Perleberg abgesagt werden können und somit weiterhin noch auf der Internetseite zu finden sind.

[Coronavirus - Informationen für die Bevölkerung]

Foto zur Meldung: Öffentliche Einrichtungen bis auf Weiteres geschlossen
Foto: Öffentliche Einrichtungen bis auf Weiteres geschlossen

Absage von städtischen Veranstaltungen

(13. 03. 2020)

Nachdem der Landkreis Prignitz heute eine Allgemeinverfügung zum Umgang mit größeren Veranstaltungen im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus herausgegeben hat, hat die Stadt Perleberg zum Schutz aller und aus vorbeugenden Gründen entschieden, ihre geplanten Veranstaltungen im Zeitraum vom Samstag, 14. März bis einschließlich Dienstag, 20. April 2020 abzusagen. Das betrifft insbesondere die BONA Stadtbibliothek, das Jugend- und Freizeitzentrum und das Stadt- und Regionalmuseum (Versammlungen, Vortragsreihen, Workshops, Lesecafés, etc.). Die BONA Stadtbibliothek, das Stadt- und Regionalmuseum, das Jugend- und Freizeitzentrum sowie auch die Stadtinformation bleiben für den Individualverkehr bis auf weiteres mit den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

 

Hinweis:

Auf der Perleberger Internetseite befinden sich unter anderen auch Veranstaltungen von Externen, die nicht von der Stadt Perleberg abgesagt werden können und somit weiterhin noch auf der Internetseite zu finden sind.

[Allgemeinverfügung des Landkreises Prignitz für Rückkehrer vom 12.03.2020]

[Allgemeinverfügung des Landkreises Prignitz für Veranstaltungen vom 12.03.2020]

Foto zur Meldung: Absage von städtischen Veranstaltungen
Foto: Absage von städtischen Veranstaltungen

Bona Peiser – eine Wegbereiterin der Bücher- und Lesehallen-Bewegung und der Frauenarbeit in Bibliotheken

(05. 03. 2020)

Am 4. März 2020 hatte die BONA Stadtbibliothek zu einem Vortrag über Bona Peiser eingeladen.

Im Jahr 2019 hat die Stadtbibliothek im Rahmen des 120-jährigen Jubiläums diesen Namenszusatz erhalten. Bürgermeisterin Annett Jura erläuterte kurz bei ihrer Begrüßung, wie es zu der Namensvergabe kam, dass es keine leichte Entscheidung war und dass diese Umbenennung auf den Tag genau ein halbes Jahr her ist.

Frau Frauke Mahrt-Thomsen, die damalige Leiterin der Bona-Peiser-Bibliothek in Berlin hat sich ausführlich mit dem Leben der Bibliothekarin befasst. Dieses Expertenwissen muss natürlich weitergegeben werden und aus diesem Grund hatten die Mitarbeiterinnen der BONA Stadtbibliothek sie dazu eingeladen, einen Vortrag vor Interessierten zu halten. Mahrt-Thomsen hat ca. 20 Jahre ausführlich recherchiert und es war für alle Besucherinnen und Besucher offensichtlich, dass sie für dieses Thema brennt. Im Jahr 2013 hat sie ein wissenschaftlich-fundiertes Buch zum Leben von Bona Peiser herausgegeben. Dieses kann ab sofort in der BONA Stadtbibliothek entliehen werden.

 

Veranstaltungsankündigung:

Im Rahmen der „Brandenburgischen Frauenwoche“ wird am 18. März 2020 ab 19 Uhr, Frau Cornelia Koepsell aus ihrem Buch „Lauf weg – wenn du kannst“ lesen. Da es ein wichtiges Thema ist, würde sich die Autorin im Anschluss zur Lesung über einen regen Austausch zwischen den Besucherinnen und Besuchern freuen. Sie wird außerdem Exemplare ihres Buchs zum Verkauf mitbringen.

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um eine Voranmeldung wird gebeten. Dies ist persönlich, telefonisch unter 03876/ 612 927 oder unter stadtbibliothek@stadt-perleberg.de  möglich.

 

Weitere Veranstaltungsankündigungen finden Sie auf der Homepage der Stadtbibliothek unter: www.stadtbibliothek-perleberg.de.

Foto zur Meldung: Bona Peiser – eine Wegbereiterin der Bücher- und Lesehallen-Bewegung  und der Frauenarbeit in Bibliotheken
Foto: Stadt Perleberg | Lesung mit Mahrt-Thomsen über die Bibliothekarin Bona Peiser in der Stadtbibliothek Perleberg.

Eine Nacht im Reich der Geister – Grusel-Lesenacht in der BONA Stadtbibliothek Perleberg

(27. 01. 2020)

Am Abend des 23. Januars 2020 wagten sich Kinder der Klasse 3b aus der Grundschule Karstädt ins Geistereich. Schummriges Licht, unheimliche Geräusche, Fledermäuse an den Balken und viele Spinnweben erwarteten die aufgeregten Gäste, als sie mit ihren Übernachtungsutensilien in der BONA eintrafen.

Bibliotheksmitarbeiterin Petra Sommerfeld-Mader begrüßte alle Kinder, Eltern, die Lehrerin Lindstädt und die pädagogische Mitarbeiterin Ellen Küster herzlich zu einem aufregendem Abend, bei dem das Lesen natürlich im Vordergrund stehen sollte. Bei einem deftigen Pizza-Essen wurde sich für die Nacht gestärkt. Erst dann ging es in die gruslig geschmückte Kinderbuchabteilung.

 

Zu Einstimmung las Frau Sommerfeld-Mader das Märchen „Von einem, der auszog das Fürchten zu lernen“ vor. Dieses Märchen der Gebrüder Grimm war den Kindern bisher noch unbekannt und passte sehr gut zum Motto des Abends. Danach präsentierten einige Schülerinnen und Schüler kurze Gruselgeschichten und kleine Grusel-Elfchen, welche die Stimmung in der Bibliothek noch schauriger werden ließ. Nach einer Verschnaufpause, lustigen Gruselspielen und Rätseln, ging es zu einer Geisterrunde und Mutprobe durch den finsteren Hagen.

 

Es war angenehm warm in der Bibliothek, als alle, ein wenig rotnasig ihre gemütlichen Lager zwischen den Regalen mit den Comics, Krimis und Abenteuerbüchern aufbauten. Mit kleinen Naschereien vom „Spinnenbuffet“ machten es sich sogar die größten Lesemuffel mit einem Buch bequem. Nach einer Gute-Nacht-Geschichte wurde um Mitternacht mit 12 Gongschlägen die Geisterstunde verkündet. Die Kinder waren allerdings so in ihre Geschichten versunken, dass noch ganz lange die Taschenlampen leuchteten. Tief in der Nacht kehrte dann Stille ein und hier und da war sogar ein leises Schnarchen zu hören.

 

Das, liebevoll von den Eltern zubereitete, Frühstück schmeckte köstlich und nach einer gemeinsamen Auswertung dieses Leseabenteuers, gingen alle vergnügt zu ihrem Bus, denn in der Schule stand noch eine Probe für den Karneval an.

 

Die BONA Stadtbibliothek bedankt sich herzlich bei den Begleitern und Organisatoren der Lesenacht sowie den fleißigen Eltern, die mit dem Fahrdienst und dem leckeren Essen zu diesem schönen Erlebnis beigetragen haben.


Lesenächte sind in vielen öffentlichen Bibliotheken zu einem festen Bestandteil lesefördernder Arbeit geworden. Das Lesen wird in dieser Nacht zu einem interessanten Abenteuer, wobei sie die Erfahrung machen, dass Lesen im Klassenverband besonders viel Spaß macht und sie sich über das Gelesene austauschen können. Die Inhalte von Büchern oder Geschichten werden bewusster wahrgenommen und wirken länger nach.

 

Termine für Lesenächte zu unterschiedlichen Themen können in der BONA Stadtbibliothek Perleberg unter der Telefonnummer: 03876/ 61 29 27 oder per E-Mail unter stadtbibliothek@stadt-perleberg.de vereinbart werden.

Foto zur Meldung: Eine Nacht im Reich der Geister – Grusel-Lesenacht in der BONA Stadtbibliothek Perleberg
Foto: Stadt Perleberg | Luis Pröpper, Grundschule Karstädt, ganz vertieft in seine Gruselgeschichte.

Ein Gedicht für ihren geliebten Nussbaum

(24. 01. 2020)

Am 22. Januar 2020 war die Perleberger Hobbyschriftstellerin Annemarie Dietrich am Nachmittag zu einer Lesung in der BONA Stadtbibliothek Perleberg zu Gast. Musikalisch am Klavier begleitet wurde die „Kiek mal inn-Veranstaltung“ von Lena Gogoll, einer Schülerin der 12. Klasse des Gottfried-Arnold-Gymnasiums Perleberg.

 

14 Zuhörer lauschten den kleinen Gedichten, die vorrangig tiefe Gefühle und die Liebe zur Natur zum Ausdruck brachten. Da Frau Dietrich die Nähe von Bäumen besonders schätzt, hat sie sogar dem Lieblingsbaum ihres Gartens ein Gedicht gewidmet: „Mein Freund der Nussbaum“.

Es ist für Frau Dietrich eine Herzensangelegenheit, mit einfachen Worten die Gefühle der Menschen anzusprechen und ihnen Mut zu machen, wenn das Leben mal düster wird, denn „Das Karussell muss sich weiterdrehen“. Am Schluss las  Annemarie Dietrich noch zwei eigene Kurzgeschichten vor, deren Veröffentlichung sie in naher Zukunft plant.

Großen Applaus bekam am Ende auch Lena für ihre berührenden Klavierstücke, mit denen das Gelesene besonders untermalt wurde. 


Annemarie Dietrich begann in ihrer Jugend mit dem Schreiben von Gedichten, eine unglückliche erste Liebe brachte sie zu dieser nie endenden Leidenschaft. Viele Gedichte entstanden aus ihrer Feder und sie bekam von Freunden den Rat „Mach doch ein Buch daraus!“ Ihr erster Gedichtband „Liebe im Nebel“ erschien 2016 im BS-Verlag Rostock, 2018 folgte der zweiten Band „Im Labyrinth des Lebens“, ein Büchlein mit Kurzgeschichten ist derzeit in Planung. Interessenten, die in den Gedichtbänden von Annemarie Dietrich blättern möchten, finden sie demnächst im Bestand der BONA Stadtbibliothek zur Ausleihe.

Foto zur Meldung: Ein Gedicht für ihren geliebten Nussbaum
Foto: Stadt Perleberg | Annemarie Dietrich las vor interessiertem Publikum. Begleitet wurden ihre Geschichten von Lena Gogoll am Klavier.

Kiek mal inn zu Kaffee und einer Lesung mit Annemarie Dietrich

(23. 01. 2020)

Am Mittwoch, 22.01.2020 ab 15 Uhr, wird Annemarie Dietrich im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kiek mal inn zu Kaffee und …“ aus ihrem Buch „Im Labyrinth des Lebens“ Gedichte vortragen. Außerdem wird sie von ihr selbst verfasste Geschichten vorlesen. Frau Dietrich ist gebürtige Wittenbergerin und in Perleberg aufgewachsen. Die Bücher der Autorin können im Anschluss der Veranstaltung käuflich erworben werden.

 

Die Mitarbeiterinnen der BONA Stadtbibliothek freuen sich, Sie an diesem Nachmittag in der Bibliothek begrüßen zu dürfen.

 

Weitere Veranstaltungsangebote finden Sie auf der Homepage der Stadtbibliothek unter: www.stadtbibliothek-perleberg.de 

Foto zur Meldung: Kiek mal inn zu Kaffee und einer Lesung mit Annemarie Dietrich
Foto: Stadt Perleberg | Buchvorstellung "Im Labyrinth des Lebens“ von Annemarie Dietrich

Kinderbuchklassiker-Projekt erlebte 4. Auflage in der BONA

(20. 01. 2020)

Am 17. Januar 2020 erlebte der Projektvormittag mit „Pippi Langstrumpf“, dem „Sams“ und der „Biene Maja“ um seine 4. Auflage. Bereits am Nikolaustag 2019 war die Klasse 4a der Geschwister-Scholl-Grundschule mit ihrer Klassenlehrerin Frau Sylvia Brudereck zu diesem Lesevormittag zu Gast in der BONA Stadtbibliothek Perleberg.

Im Januar wollte die Parallelklasse 3b mit ihrer Lehrerin Berit Steffen, ebenfalls die Kinderbuchklassiker der Bibliothek neu entdecken. Leider finden die, immer noch beliebten Klassiker, manchmal wenig Beachtung im großen, bunten Angebot der Bibliothek, dabei haben sie ihren Glanz doch nie verloren.

 

21 Kinder lauschten gebannt dem „Dschungelbuch“ und Moglis Abenteuern, denn diesen Klassiker hatte Bibliotheksmitarbeiterin Petra Sommerfeld-Mader ausgewählt, um in das Unterrichtsthema einzustimmen. Ziel des Projektes ist es, dass sich jede Schülerin und jeder Schüler am Ende des Vormittags einen Kinderbuchklassiker für eine Buchvorstellung in der Schule mit nach Hause nimmt und liest. Dafür hatten die Bibliotheksmitarbeiterinnen drei Lesetische und weitere Stationen vorbereitet, an denen intensiv die Köpfe rauchten, gelesen, gebastelt, gerätselt und am PC recherchiert wurde.

 

Susann Fritz, Leiterin der BONA Stadtbibliothek, betreute die „Autorensuche“ an den Computern, hier sollten von den Kindern nur Kindersuchmaschinen wie zum Beispiel: www.fragfinn.de, www.blinde-kuh.de und www.helles-koepfchen.de benutzt werden. Es ist ein großes Anliegen der Bibliotheksleiterin, den Kindern zu zeigen, dass sie mit Kindersuchmaschinen auf geprüfte, sichere Internetseiten gelangen, deren Inhalt viel verständlicher und kindgerechter aufbereitet ist. Suchmaschinen für Erwachsene sind für Kinder oft zu schwierig und liefern zu viele Suchtreffer.

 

An einer anderen Station mussten Kinderbuchklassiker in Buchform oder als Hörspiel-CD in der Bibliothek gesucht und ein Quiz bearbeitet werden. Kreativ wurde es an der Bastelstation für die Lesezeichen. Hier entstanden ganz individuelle, farbenfrohe kleine Kunstwerke, die am Ende sofort ihren Platz im ausgeliehenen Buch fanden.

 

Sichtlich erschöpft, aber stolz und glücklich nahmen alle Teilnehmer ihre Teilnahmeurkunde in Empfang. Auf dem Weg zum Mittagessen in der Schule wurde sich noch emsig über die Buchauswahl und den schönen Vormittag unterhalten.

Foto zur Meldung: Kinderbuchklassiker-Projekt erlebte 4. Auflage in der BONA
Foto: Stadt Perleberg | Mädchen liest den Kinderbuchklassiker "Das verhexte Telefon" von Erich Kästner.

Neue Themen für den Perleberger Bibliothekstreff

(16. 01. 2020)

Der 14-täglich stattfindende, offene Bibliothekstreff wird auch im Jahr 2020 fortgesetzt. Ziel dieses offenen Treffs ist es, dass Besucherinnen und Besucher miteinander ins Gespräch kommen und sich austauschen. Die Mitarbeiterinnen der Bibliothek legen zu diesen Treffen zu unterschiedlichsten Themen Literatur aus, die als Grundlage für einen Gesprächseinstieg genutzt werden kann. Bei dem Treff, der immer ab 15 Uhr beginnt, werden keine Vorträge gehalten.

 

Die Themen für die nächsten Treffs sind:

  • 23.01.2020: Die Welt berühmter Schauspieler
  • 06.02.2020: Mein Haustier und ich
  • 20.02.2020: Schlösser und Herrenhäuser in der Prignitz
  • 05.03.2020: Weg mit dem Winterspeck
  • 19.03.2020: Osterdekorationen
  • 02.04.2020: Osterbräuche
  • 16.04.2020: Hochbeete, eine Erleichterung im Garten
  • 30.04.2020: Die faszinierende Welt der Prignitzer Insekten – Makrofotografie

 

Der Bibliothekstreff ist dauerhaft kostenfrei.

Foto zur Meldung: Neue Themen für den Perleberger Bibliothekstreff
Foto: Stadt Perleberg | PB: Perleberger Bibliothekstreff

Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke für die BONA Stadtbibliothek

(13. 01. 2020)

Die BONA Stadtbibliothek hat im Rahmen des 120-jährigen Jubiläums eine großzügige Spende vom Prignitzer Energie- und Wasserversorgungsunternehmen GmbH (PVU) erhalten. Im Dezember 2019 hat sich die Stadtbibliothek mit dieser Spende einen Geburtstags- und Weihnachtswunsch erfüllt. 3 Tonieboxen und 20 Hörspielfiguren, die sogenannten Tonies gehören jetzt zum Bestand der Stadtbibliothek. Tonieboxen sind Hörspielwürfel auf die die Tonies aufgesetzt werden und dann kann der Hörspielspaß beginnen. Passend zum Äußeren befinden sich Geschichten und Lieder auf den Figuren. Die Figuren können, sobald sie eingearbeitet wurden, in der Stadtbibliothek entliehen werden. Die Tonieboxen sind nicht entleihbar und verbleiben im Präsenzbestand der Bibliothek.

 

Die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek wollen sich auf diesem Wege nochmal bei Herrn Holger Lossin, dem Geschäftsführer der PVU bedanken, welcher durch diese Spende eine Anschaffung erst ermöglicht hat.

 

Veranstaltungsangebote finden Sie auf der Homepage der Stadtbibliothek unter: www.stadtbibliothek-perleberg.de.  

Foto zur Meldung: Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke für die BONA Stadtbibliothek
Foto: Stadt Perleberg | Neu: Toniefigren (Tonies) zur Entleihung


Veranstaltungen

02.04.​2020
15:00 Uhr
ABSAGE: Perleberger Bibliothekstreff
Der 14-täglich stattfindende, offene Bibliothekstreff wird auch im Jahr 2020 fortgesetzt. Ziel ... [mehr]
 
08.04.​2020
09:30 Uhr
Absage: Ferienaktion „Hunde und Menschen im Einsatz"
Die Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberge stellt ihre Arbeit mit den Hunden ... [mehr]
 
15.04.​2020
09:30 Uhr
ABSAGE: Ferienaktion „Die kleine Hexe – Eine kunterbunte Party“
Geschichten, Spaß und Spiel rund um Otfried Preußlers bekannte Kinderbuchfigur für ... [mehr]
 
16.04.​2020
15:00 Uhr
ABSAGE: Perleberger Bibliothekstreff
Der 14-täglich stattfindende, offene Bibliothekstreff wird auch im Jahr 2020 fortgesetzt. Ziel ... [mehr]
 
30.04.​2020
15:00 Uhr
Perleberger Bibliothekstreff
Der 14-täglich stattfindende, offene Bibliothekstreff wird auch im Jahr 2020 fortgesetzt. Ziel ... [mehr]
 
22.07.​2020
09:30 Uhr
Ferienaktion „Eine Entdeckungsreise ans Meer“
Geschichten, Wissen, Spaß und Spiel über das Leben am und im Meer. für interessierte ... [mehr]
 
24.07.​2020
09:30 Uhr
Ferienaktion „Eine Entdeckungsreise ans Meer“
Geschichten, Wissen, Spaß und Spiel über das Leben am und im Meer. für interessierte ... [mehr]
 
29.07.​2020
09:30 Uhr
Ferienaktion „Macht Euren Internetführerschein in der Bibliothek“
Eine spielerische Einführung zum Internet. Kennt Ihr Kindersuchmaschinen? Wie informiere ich mich ... [mehr]
 
31.07.​2020
09:30 Uhr
Ferienaktion „Macht Euren Internetführerschein in der Bibliothek“
Wichtige Informationen zum Thema Internet. Kennt Ihr Kindersuchmaschinen? Wie informiere ich mich ... [mehr]
 
14.10.​2020
09:30 Uhr
Ferienaktion „Kleine Insekten ganz groß“
Die Hobbyfotografin Mechthild Claus nimmt Euch mit in die faszinierende Welt der Insekten. Ihr ... [mehr]
 
21.10.​2020
09:30 Uhr
Ferienaktion „Macht Euch Euer eigenes Licht“
Gestaltet Euch ein Windlicht mit schönen Motiven für die dunkle Herbstzeit. für ... [mehr]
 
22.10.​2020
19:00 Uhr
Ferienaktion „Ferien-Grusel-Lesenacht - Lesen bis die Augen zufallen“
Erlebt eine aufregende, gruselige Nacht in der Stadtbibliothek Perleberg. Es erwarten Euch ... [mehr]
 
 

Fotoalben


Unsere Besucher: 
Veranstaltungen
 
Kontakt
 

Bibliotheksleiterin

Frau S. Fritz

Tel.: (03876) 612 928 

 

Mitarbeiterinnen

Frau M. Wachhals

Frau P. Sommerfeld-Mader

 

Tel.: (03876) 612 927
Fax: (03876) 612 930

E-Mail:

 

Sprech-Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag

9.00 bis 12.00 Uhr | 13.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch, Freitag

geschlossen

 
 
Newsletter